Über 1.000 Kinder pflanzen ihren Jahrgangswald 2015

Seit gestern ist es wieder so weit: über 1.000 Viertklässler aller Bottroper Grundschulen pflanzen rund 3.000 Bäume in den Boden der Kirchheller Heide und begründen damit ihren Jahrgangswald 2015. Als besonderen Gast würdigte Peter Pawliczek, Vorsitzender der SDW-Bottrop und zugleich Leiter der Gregor-Schule am 24. März die Verdienste der SDW-Landesvorsitzenden Marie-Luise Fasse, die seit ihrer erstmaligen Wahl im Jahr 2005 den Schwerpunkt der SDW-Arbeit auf die Umweltbildung im Wald legte.

 

 

 

Für die Kinder sind es überaus erlebnisreiche Tage, denn neben der Pflanzaktion absolvieren sie einen Waldparcours und haben zudem viele weitere Angebote auf der großen Spielwiese: Sie können einen Falkner erleben, eine Märchenerzählerin in ihrem düsteren Zelt aufsuchen oder sich bei den verschiedensten Spielen richtig austoben. Möglich ist dies nur durch die vielfältige Unterstützung, die die SDW-Bottrop seit Jahren von Wald und Holz NRW, von RVR-Ruhr-Grün, von Vereinen wie der Kreisjägerschaft, dem Heimat- und dem Imkerverein sowie von den vielen Helfern aus der Eltern- und Lehrerschaft erhält. Insgesamt rund 100 Ehrenamtliche helfen bei der Organisation und Betreuung dieser 3 Tage andauernden Pflanzaktion mit 53 Schulklassen.

 

Seit 1995 bemüht sich das Waldpädagogische Zentrum der SDW-Bottrop, personell unterstützt von Wald und Holz NRW sowie vom Schulamt,  durch nachhaltige Naturerziehung der allgemeinen Naturentfremdung entgegenzuwirken. Alle 27 Bottroper Grundschulen und die Förderschulen haben das SDW-Konzept in ihr Schulprogramm aufgenommen. Einmal im Jahr besucht jeder Grundschüler das Waldpädagogische Zentrum.