Weseler CDU-Delegierte tanken Energie für den Wahlkampf

CDU-Bundesparteitag in Berlin stellt Weichen für die Europawahl

Mit acht Delegierten war der CDU-Kreisverband am Samstag beim Bundesparteitag in Berlin mit dabei. 1001 Delegierte aus ganz Deutschland waren unter Leitung der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel zu dem Treffen in die Bundeshauptstadt gekommen. Die Christdemokraten haben ihr Europaprogramm “Für ein starkes Deutschland in einem starken Europa” beschlossen und David McAllister zum Spitzenkandidaten gewählt.

Für die CDU-Kreisvorsitzende Marie-Luise Fasse war der Parteitag die richtige Einstimmung auf den Wahlkampf: “Genau 50 Tage vor Europa- und Kommunalwahl haben wir unsere Ziele fokussiert. Es gilt, für die Wertegemeinschaft Europa einzutreten. Die CDU kämpft dafür, dass Jean-Claude Juncker neuer EU-Kommissionspräsident wird. Europa muss stark und handlungsfähig bleiben. Wer weiß das besser, als wir im Kreis Wesel in unmittelbar Nachbarschaft zu unseren niederländischen Freunden.” Sie bekräftigte, dass Karl-Heinz Florenz aus Neukirchen-Vluyn als wichtiger Repräsentant des Niederrheins im EU-Parlament vertreten bleiben müsse.

“Hand in Hand wird die CDU bei Europa- und Kommunalwahl die politische Verzahnung deutlich machen: von den Rathäusern bis hin nach Brüssel. Wir wollen gemeinsam erfolgreich sein”, sagte die CDU-Kreisvorsitzende. Gemeinsam mit den Delegierten gratulierte sie dem neuen CDU-Generalsekretär Peter Tauber zu seiner Wahl. “Als Kampagnen-Chef ist er an erster Stelle für den Wahlkampf verantwortlich, mit dem wir an den grandiosen Erfolg bei der Bundestagswahl anknüpfen wollen.” Dies gelte auch im Kreis Wesel: mit der gleichen Optik, Bildsprache und dem knalligen “Merkel-Orange” werden die Christdemokraten für Programm und Personen werben.

In der Weseler CDU-Delegation waren (von links) mit dabei: Ralf Berensmeier (Voerde), Norbert Neß (Hamminkeln), Bert Mölleken (Voerde), Kreisvorsitzende Marie-Luise Fasse (Rheinberg), Lars Rohde (Wesel), Charlotte Bottermann (Hamminkeln), Ingo Brohl (Moers), Stephan Terhorst (Wesel) und die Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss sowie Kreisgeschäftsführer Josef Elsemann (nicht im Bild).