Tim Hofmeister aus Alpen ist für 3 Tage Landtagsabgeordneter

Gestern hat der 7. Jugend-Landtag seine Arbeit aufgenommen. 237 Teilnehmer aus ganz NRW tagen drei Tage am Rhein. Der Jugend-Landtag entspricht damit in seiner Zusammensetzung exakt dem tatsächlichen Landtag. Mit dabei ist auch der 17-jährige Tim Hofmeister aus Alpen, der sich bei der Rheinberger CDU-Abgeordneten Marie-Luise Fasse „beworben“ hatte. „Mich interessiert Politik – und ich wollte einfach mal wissen, wie das funktioniert, wie die Abgeordneten arbeiten, wie Entscheidungen getroffen werden.“

Tim Hofmeister mit der CDU-Abgeordneten Marie-Luise Fasse und dem Landtagsvizepräsidenten Eckhard Uhlenberg (CDU)

 

 

Fraktionssitzungen, öffentliche Anhörungen von Sachverständigen sowie die Sitzung des Ältestenrats zur Vorbereitung der Plenarsitzung am Samstag stehen auf dem Programm. Debattiert und abgestimmt werden die Themen “Die Vergabe von Studienplätzen gerechter gestalten” und “Mehr fürs Leben/den Alltag in der Schule lernen”. Weitere Themen können für die Plenarsitzung, für eine Aktuelle Stunde oder per Eilantrag hinzukommen.

Samstagnachmittag endet der Jugend-Landtag mit einem Gottesdienst.

Die Sitzung wird am Samstag ab 10 Uhr live im Internet übertragen. Den Stream sowie weitere aktuelle Berichte zum Jugend-Landtag finden Sie unter: www.landtag.nrw.de

 

 

 

 

 

 

Xantener VdK zu Besuch im Landtag NRW

Aus der Fraktionssitzung kommend, begrüßte Marie-Luise Fasse fröhlich die  Besuchergruppe aus Xanten. Die Mitglieder des Sozialverbandes VdK waren neugierig, wie man in Düsseldorf „Politik macht“. Die Rheinberger Abgeordnete erläuterte ihre Beweggründe, warum sie sich für diesen Beruf entschieden habe: „Ich wollte und will aktiv mitgestalten – unsere Gesellschaft und unser Land.“

 

Sie zog die Parallele zur Mitgliedschaft im VdK, der sich ja auch für die Interessen – in seinem Falle: einer bestimmten Personengruppe – stark mache. Darüber hinaus erzählte Fasse Grundsätzliches zur politischen Arbeit und zum parlamentarischen Ablauf